Pressemitteilung

CDU Kinderhaus engagiert sich für den örtlichen Einzelhandel

18.05.2020

Mehr Grün, mehr Aufenthaltsqualität, weniger Müll und mehr Parkflächen – diese Wünsche der örtlichen Kaufmannschaft hat die CDU Kinderhaus jetzt bei einem Ortstermin mit Vertretern der Werbegemeinschaft diskutiert. 

Mehr Grün, mehr Aufenthaltsqualität, weniger Müll und mehr Parkflächen – diese Wünsche der örtlichen Kaufmannschaft hat die CDU Kinderhaus jetzt bei einem Ortstermin mit Vertretern der Werbegemeinschaft diskutiert. „Das Einkaufszentrum Kinderhaus ist zwar funktionell gut, hat bezüglich der Aufenthaltsqualität aber noch deutlich Potential“, unterstreicht CDU Ratskandidatin Babette Lichtenstein van Lengerich. „Erste Ideen liegen auf dem Tisch. Wir freuen sehr über weitere Anregungen aus der Bürgerschaft – alle sind eingeladen, sich hier einzubringen.“

Primärer Besuchsgrund war die derzeitige Situation des örtlichen Einzelhandels. Nach einem miserablen März und April gehe es jetzt langsam wieder aufwärts, so die Einschätzung der Kaufleute. Gemeinsam mit Philipp Bell, Augenoptikermeister, Martin Nolte, Apotheker und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Ortsunion Kinderhaus, Dr. Hans-Georg Geissdörfer, wurde zum Abschluss des Gespräches eine öffentliche Fläche zwischen Brillen Bell und Kristiansand-Apotheke in Augenschein genommen. „Ständig überfüllte Mülleimer, trister grauer Schotter, häufig Müll und Flaschen in den Rabatten – da sollte die Stadt ihrer Aufgabe besser gerecht werden“, so der einhellige Tenor. Um die Nöte der Wirtschaft in der Corona-Zeit besser zu verstehen, sind weitere Gespräche angedacht. „Unser Bestreben als CDU ist es, die Arbeitsplätze der Menschen zu erhalten“, schloss Dr. Hans-Georg Geissdörfer den Bogen.